Produktabbildung / Product image

FL-D
Historischer Dachdeckermörtel

  • faserverstärkter historischer Dachdeckermörtel mit FL B 3,5 für Dachpfannen/-ziegel, First-, Grat- und Traufziegel
  • als Verstrichmörtel für Dachpfannen oder Dachsteine
  • hohes Standvermögen
  • frostbeständig
  • Körnung: 0 – 1,2 mm
  • Verbrauch: ca. 15 – 20 kg je laufendem Meter bei Firstverlegung (Richtwert)

Produktmerkmale

Anwendungen

  • als Verstrichmörtel für Dachpfannen oder Dachsteine
  • zum Verlegen von First-, Grat- und Traufziegeln
  • für die Sanierung alter historischer Dachdeckungen, auch reetgedeckte Dächer

Eigenschaften

  • hohes Standvermögen
  • frostbeständig
  • gutes Haftvermögen
  • hohe Elastizität
  • leicht und geschmeidig verarbeitbar
  • kein Aufbrennen bei saugenden Ziegeln
  • witterungs- und frostbeständig nach Erhärtung
  • diffusionsoffen
  • hydrophobiert
  • faserverstärkt

Zusammensetzung

  • formulierter Kalk gemäß DIN EN 459-1
  • Zement gemäß DIN EN 197-1
  • gestufte Gesteinskörnung gemäß DIN EN 13139

Lieferform

  • 25 kg/Sack

Verarbeitung

Verarbeitung

Temperatur
  • Nicht verarbeiten und trocknen/abbinden lassen bei Luft-, Material- und Untergrundtemperaturen unter +5 °C und bei zu erwartendem Nachtfrost sowie über +30 °C, direkter Sonneneinstrahlung, stark erwärmten Untergründen und/oder starker Windeinwirkung.
Anmischen / Zubereiten / Aufbereiten
  • Beim händischen Anmischen zunächst die bei den technischen Daten angegebene Wassermenge in ein sauberes Gefäß vorlegen und danach Trockenmörtel einstreuen. Sauberes Leitungswasser verwenden.
  • Material mit einem geeigneten Rührwerk homogen und knollenfrei anmischen. Konsistenz gegebenenfalls bei weiterer Wasserzugabe verarbeitungsgerecht einstellen.
  • Verarbeitungskonsistenz: schwach plastisch
  • Nicht mit anderen Produkten und/oder Fremdstoffen vermischen.
Verarbeitbare Zeit
  • ca. 2 Stunden
Trocknung / Erhärtung
  • Der frische Mörtel ist vor zu rascher Austrocknung und ungünstigen Witterungseinflüssen wie z. B. Frost, Zugluft, direkter Sonneneinstrahlung sowie vor direkter Schlagregeneinwirkung zu schützen, ggf. durch Abhängen mit Folie.
Werkzeugreinigung
  • Werkzeuge und Geräte sofort nach Gebrauch mit Wasser reinigen.

Technische Daten

Produkttyp Normalmauermörtel
Druckfestigkeit ≥ 2,5 N/mm²
Biegezugfestigkeit ca. 1,7 N/mm²

Downloads


Historischer Dachdeckermörtel
PDFDownload